Forensische Psychologie - Ein Einblick in den Justizalltag


In diesem Seminar geht es einerseits um einen Überblick zum allgemeinen Themengebiet "Strafvollzug in Österreich" und andererseits um die Vorstellung ausgewählter psychologischer Behandlungsmethoden in einzelnen Sonderanstalten. Die Justizanstalt Sonnberg ist spezialisiert auf Sexual- und Risikostraftäter. Es werden Diagnostik, Behandlung und Resozialisierung für Täter mit Sexualpräferenzstörungen (z.B. Pädophilie), sowie weitere forensische Behandlungsformen wie Sucht-, Antigewalt- und Deliktbearbeitungstherapie im Gruppen- und Einzelsetting besprochen. Weiters wird der Maßnahmevollzug anhand der Justizanstalt Göllersdorf und der Justizanstalt Wien-Favoriten vorgestellt. In der Justizanstalt Göllersdorf sind geistig abnorme Rechtsbrecher (nach § 21/1 StGB verurteilt) eingewiesen, während in der Justizanstalt Wien-Favoriten unter anderem entwöhnungsbedürftige Rechtsbrecher (nach § 22 StGB verurteilt) angehalten sind. Beide Gruppen von Straftätern haben ihre Delikte in Zusammenhang mit einer psychiatrischen oder Suchterkrankung begangen und benötigen daher spezielle Formen der Therapie zur Resozialisierung, welche in diesem Seminar ebenfalls präsentiert werden.

Vortragende: Mag. Julia Brezina-Jürissen und Mag. Marlies Malek sind beide als Klinische Psychologinnen im Bereich der forensischen Psychologie tätig.

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an PsychologInnen, die sich entweder in Ausbildung zur Klinischen Psychologin/ zum Klinischen Psychologen befinden oder diese bereits abgeschlossen haben. 

Termine: 

24.11.2018, 9-17 (10 EH)   AUSGEBUCHT

12.01.2019, 9-17 (10 EH)   NOCH FREIE PLÄTZE

 

Abschluss: Zertifikat der WIKIP

Ort: Biberstr. 15/15, 1010 Wien

Kosten: € 70

Anmeldung: per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Join WIKIP @Facebook